Du bist nicht angemeldet.

B2B-Realm Status

Social Networks

B2B auf Twitter
B2B auf Facebook

Bugtracker

meldy

Lehrling

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 10. April 2015

  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 6. August 2022, 18:51

Bei einem 2. Server, wo alle nochmal von vorne anfangen, würde ich auch wieder mein Weg zurück auf B2B finden.
Mir stellt sich nur die Frage, ob denn auch wirklich genug Spieler vom TBC Offi den Weg hierher finden würden, wenn bis jetzt keine Werbung in irgendeiner Form zu finden ist. Sei es in irgendwelchen Foren geschweige denn auf den Servern direkt.
Viel Zeit um Spielermassen abzuholen, bleibt halt nicht mehr. Wenn wotlk ende nächsten Monat startet und hier noch diskutiert wird, ob es gemacht werden soll oder eben nicht.
Ein neuen Server aufzubauen und diesen ausreichend zu bewerben, ist halt auch nicht mal eben in 2 Tagen durch. Die Spieler, die WOW wieder einstampfen, weil auf dem Offi für sie kein TBC mehr zur Verfügung steht, sind dann weg ohne je von B2B erfahren zu haben.
Ich selbst spiele aktuell auf 2 Offi Servern und mehr wie Mundpropaganda in Form von: Ja es gibt aktuell noch ein gut gepatched, deutschsprachigen TBC Server, der allerdings leider fast ausgestorben ist und man nicht weiß ob aktiv versucht wird den neu zu Bevölkern oder gar mit einem Season Server zu versehen, ist an Infos auf Offiservern nicht vorhanden.
Wenn man TBC Suchtis auf den Offiservern klare Auskünfte geben könnte, wann und wie es denn für sie nochmal mit deutschsprachigen TBC Content ( und mit was für Änderungen ) weitergehen könnte, wäre dies schonmal viel Wert.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

cheetah1985, order204

Scu

Fachmann

Beiträge: 266

Registrierungsdatum: 9. Mai 2017

1. Char: Scunon

Gilde: Take Off

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 6. August 2022, 19:37

Deine Argumentation scheint immer mehr zu einer leicht polemischen Einbahnstraße zu werden... bzw. eine Frontenbildung erzwingen zu wollen, die es so überhaupt nicht gibt.


Dass ich etwas konfrontativer werde, werde ich nicht mal verneinen. Das mit den "Nasen" bezog sich nicht nur auf diesen Thread, sondern allgemein auf die Forumskultur. Es wurden in der Vergangenheit schon viele gute Verbesserungsvorschläge unter der Parole "blizzlike first" im Ansatz ertränkt, lange bevor es diesen Thread gab. In meinen Augen ist es aber auch höchste Zeit, mindestens! "leicht polemisch" (um bei dem Ausdruck zu bleiben :D ) zu werden. Die Playerbase declined seit 5 Jahren stetig. Vom Klimawandel wissen wir auch seit den 70ern, jetzt kann eine Umstellung auf grün/vegan/lactofree/etc. mit Mal nicht schnell genug gehen.

Um eine Frontenbildung geht es mir nicht. Eher um Verständnisbildung, die Frage ist nur an welcher Stelle. Ich finde es ehrlich gesagt etwas ernüchternd/schade, dass von 10+ verschiedenen Personen immer wieder nur ein und das selbe Gegenargument (übrige Playerbase wird gesplittet) vorgebracht wird, ohne (realistischen/prägnanten) alternativen Lösungsansatz. So dreht sich der komplette Thread einfach nur im Kreis. Wenn inhaltlich etwas mehr kommen würde, könnte hier eventuell eine deutlich sinnvollere/konstruktivere Diskussion entstehen, als das reine "Yay!/Nay!", das es jetzt ist.

order204

Experte

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 23. August 2020

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 6. August 2022, 21:01


Kannst Du das etwas genauer ausführen? Was genau macht den aktuellen Server für Dich "krank" bzw. was sollte sich konkret ändern, damit er aus Deiner Sicht an Attraktivität gewinnt?


Gut, ganz frei von der Leber weg:
Also, ich finde schon allein das Verhältnis der Community untereinander ist sehr fraglich.
Ich hab ja kein Problem damit zuzugeben, dass ich auch nicht der einfachste Typ bin und jeder seine Ecken und Kanten hat.
Aber es gibt teilweise Charaktäre, die hier aufeinanderprallen und die dann nicht gut miteinander harmonieren.
Früher konnte man einfach sagen: Ja, dann Raid ich mit dem nicht. und alles war gut.
Heutzutage bei der geringen Playerbase ist das nicht mehr gut möglich.
Wenn da ständig eine passiv aggressive Grundstimmung im Raid hat, macht das den wenigsten Spaß.

Oft hat man auch das Gefühl, das "Leben und leben lassen" nicht mehr sonderlich gut oder auch nur gerne angewandt wird,
sondern jeder auf seiner Meinung besteht.
Das ist einer theoretischen Diskussion durchaus vertretbar und hat seinen Reiz, allerdings ist das in der Praxis dann nicht mehr praktikabel - obwohl es oft genau so gemacht wird.



Mir fehlte irgendwann eine Gilde, bei der nicht jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wurde, man auch mal ein wenig Spaß gemeinsam haben konnte (und das nicht in Form von Raids oder Inis... sondern zB in TS oder im Chat)....ob das möglich ist, ist natürlich stark gildenabhängig und ich kann nicht sagen, wie es in anderen Gilden ist.
Das war bei meiner letzten Gilde relativ gut möglich, nur sind dann alle zum Offi oder haben aufgehört.
Weil wir Casual spielen wollten und trotzdem raiden wollten.

Man kann aber hier auf B2b (damals nicht - und jetzt schon gar nicht mehr) casual endcontent raiden, weil es eine ungesunde Spirale von:
Ich muss erfolgreich sein und wenn ich erfolgreich bin, brauche ich eine neue Herausforderung war/ist
Und dann muss halt alles schwerer werden.
Scheißegal, ob das gut für den Server ist, Hauptsache ICH hab meinen Kick.

Sobald man sich aber auf eine Spielergruppe konzentriert (die Hardcore Raider zB) konzentriert, fallen alle anderen weg.
Und obwohl man zB SWP extra schwerer gemacht hat, sind die meisten Raidgilden, die es gecleart haben, über kurz oder lang gegangen.
Also Ziel verfehlt, man konnte die nicht halten und die anderen, die man damit vor den Kopf gestossen hat, sind zuvor schon weg.

Wie es jetzt ist, weiss ich nicht, aber als ich noch gespielt habe, ging es sehr in die Richtung:
Hauptsache ich hab mein Item, Hauptsache ich bin erfolgreich, Hauptsache ich hab das beste Gear ... Seht alle, wie toll ich bin ... das ist halt nichts, was auf Dauer gut sein konnte. (vielleicht wurde da mittlerweile umgedacht.)

B2b konzentrierte sich einfach eine Zeitlang zu sehr auf die Hardcore-Endcontent-Gilden und der Rest fiel hinten runter - das ist aber eben kein gute Abbild einer Servermeinung - und wer sich nicht wiederfand, den hält halt nix. Damals mit 200 Leuten unter der Woche nicht und heute mit 50, die unter der Woche sich einloggen, erst Recht nicht.

Die Frage, die sich aus meiner Sicht gestellt werden müsste, wäre nicht:
"Was fände die Community gut?"
sondern eher:
"Warum sind Leute gegangen?" und "Können wir das ändern?" bzw. "Wie können wir die motivieren zurück zu kommen?"

Das mag sein, dass da der ein oder andere Stammspieler jetzt Zetter und Mordio schreit und mich steinigen will... aber wie war das?
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd"...

Es sollte mit Veränderungen bei der Spielerzahl nicht mehr darum gehen, es den Stammspielern Recht zu machen, die noch hier spielen (und mal realistisch betrachtet, damit auch nicht aufhören, solange ihre 2 BT-Raids pro Woche laufen) - sondern eben entweder Spieler zurückholen oder eine neue Zielgruppe anzusprechen.

Krank macht dieses "Ich bin der beste" - ein wenig gesunder Ehrgeiz mag ja gut und förderlich sein - aber da sind wir hier schon längst meilenweit drüber hinaus.


Weiterer Punkt:
es wird einfach alles strikt nach Guide(s) gehandhabt. Kein Spielraum selbst was neues auszuprobieren.
Ich erinner mich noch, wie wir zB ausprobiert haben, ob man Gicherer nicht auch mit einer Eule tanken kann (noch auf dem Server, von dem Baileys und Gucky auch kamen..)
Hab mir damals sogar extra PVP-Gear besorgt gehabt, weil die Leutz es anders nicht probieren wollte.
Oder wie wir mit 4 DD's und einem Healer Inis gemacht haben.
Und nein, keiner davon hatte T6 oder nur T5. Und getankt hat ein PVP-Hexer mit S1.
Noch nicht gesehen, dass irgendwie sowas hier versucht oder entwickelt wurde.
Hier geht es nur darum, dass Ziel möglichst schnell zu erreichen.
Ob es Spaß dabei macht: scheißegal.

Gut, wieder ewig lang geworden, aber ich kann es nicht kürzer beschreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »order204« (6. August 2022, 21:16)


Zaneus

Team-Lead

  • »Zaneus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 196

Registrierungsdatum: 27. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 6. August 2022, 21:27

Geschlossen: Diskussion/Meinungsfindung: Zweit-/Seasonalrealm

An dieser Stelle möchten wir euch allen nochmals für eure rege Teilnahme an der Diskussion danken und die Meinungsfindung damit vorerst abschließen. Wir werden uns zu allen hier genannten und weiteren Aspekten umfangreiche Gedanken machen und in diesem Thema (ggf. zusätzlich in einer separaten Ankündigung) zeitnah und detailliert über unsere weitere Vorgehensweise informieren. Dabei werden wir versuchen, so konkret wie möglich auf eure einzelnen Fragen einzugehen. Bis dahin wünschen wir euch allen nun noch ein ruhiges Wochenende.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lyran, Rocketjonny

Zaneus

Team-Lead

  • »Zaneus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 196

Registrierungsdatum: 27. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 16. August 2022, 13:17

Antworten auf eure Fragen

Wie versprochen möchten wir auf die von euch gestellten Fragen eingehen.

Zusätzliche Belohnungen, wenn ein Spieler vom Bestandsrealm auf dem Zweitrealm spielt?
» Derartige Belohnungen haben wir bislang nicht beschlossen. Wir sind uns auch nicht sicher, ob es sinnig ist, jemanden dafür zu belohnen, dass er schlicht Spaß am Spiel hat.

Auktionshausgebühren?
» Wir stellen hierbei klar: Derzeit, auf unserem Bestandsrealm, wird die Gebühr bei abgelaufenen Aktionen erstattet. Auf einem Zweitrealm ist diese Erstattung nicht vorgesehen, um Kartelle und erzwungene Preise zu vermeiden.

Astrale Credits?
» Ziel ist es, Magtheridon/T5/MH zu beleben - diese Anforderung existiert auf dem neuen Realm nicht, da diese Raids ohnehin belebt wären.

Übertragung von Charakteren im Rahmen des 1:1-Transfers (keine spezifische Frage zum Zweitrealm, sondern allgemeingültig)
» Wir sind uns über alle notwendigen Faktoren beim Übertrag von Charakteren im Rahmen des 1:1-Transfers (z.B. abgeschlossene Quests usw.) im Klaren und können euch versichern, dass alles entsprechend berücksichtigt wird.

Charaktererschleichung im Rahmen des 1:1-Transfers? (nicht spezifisch, allgemeingültig)
» Uns ist bewusst, dass dies unter Umständen möglich ist - wir sehen allerdings keine Gefahr darin. Im schlechtesten Fall haben wir einen neuen Spieler mit guter Ausrüstung, nicht mehr und nicht weniger. Multiaccounting oder Falschangaben werden entsprechend geahndet - selbst wenn dies eine Zeit lang dauert. Um so ärgerlicher wäre es, seinen Charakter nach investierter Zeit irgendwann mal zu verlieren, weil unsere Überprüfungen langfristig und hartnäckig sind.

Splitting der Community, Bestandsspieler fangen ebenfalls frisch auf dem Zweitrealm an?
» Hierin sehen wir kein Problem. Auch hier ist der Spieler weiterhin bei uns - auf B2B - aktiv, statt sich etwas anderes zu suchen. Auch ist wahrscheinlich, dass neue Spieler zunächst frisch auf dem Zweitrealm, statt auf dem Bestandsrealm, anfangen würden.

Zu investierende Zeit und Aufwand?
» Wir sind uns darüber im Klaren und versuchen alles so umzusetzen, dass es letztlich beiden Realms Vorteile bringt.

Goldwipe bei Migration von Charakteren (Zweitrealm -> Bestandsrealm nach Abschluss der Season)?
» In unseren Augen nicht sinnvoll. Auf dem Bestandsrealm haben Spieler ohnehin mehr Gold, als auf dem Zweitrealm.


Ein allgemeingültiges Wort zum Schluss
Insgesamt sollte allen klar sein, dass das Mittel des Zweit- bzw. Seasonalrealms letztlich dazu dient, dass der Bestandsrealm überhaupt langfristig(!) erhalten bleiben kann. Wir verzeichnen eine Vielzahl von Neuregistrierungen, nur wenige davon bleiben allerdings über einen längeren Zeitraum aktiv, was unter anderem an fehlendem Anschluss im Lowlevelbereich und 5er-NHCs/HCs liegt. Hat man die Vorquests fertig, so wird man schnell in den Endcontent gezogen. Man hat es schwer, etwas anderes zu raiden, da derzeit in der Regel maximal ein T5-Raid die Woche stattfindet und ein MH-Raid. Hier von einer Entscheidung der Spieler selbst zu sprechen ist eine Verkennung der Situation. Gleiches gilt beim Abwandern eines T6-Spielers - vielleicht hat er einfach mehr Lust auf T5 oder möchte das auch endlich mal richtig erleben. Einzelne Spieler dürfen dabei nicht vergessen: Zwar sind eure wenigen Gildenraids noch voll, doch wenn jemand sich nicht in einer Gilde befindet oder auch eher nur spontan Zeit hat, ist B2B einfach kein Server, auf dem er aktuell viel machen kann. Der gleichzeitige Start auf einem Zweit-/Seasonalrealm bietet hier auch nur kurz Abhilfe, am Ende sollte der Server aber im besten Fall insgesamt belebter sein. Im schlechtesten Fall wird der Zweitrealm einfach vorzeitig mit dem Bestandsrealm migriert und niemandem wurde geschadet. Die meisten Spieler, die gegen einen solchen Zweit-/Seasonalrealm waren, waren jene, die noch aktiv raiden können, weil sie sich in den zwei Gilden befinden, die gegenwärtig SWP raiden. Damit stellen diese Spieler den Server allerdings nicht allein dar. Wir müssen jeden einzelnen Spieler abholen und ansprechen. Dies ist zwar nicht immer möglich, aber deshalb nicht weniger wichtig.


Schlusswort
Blieb eure konkrete Frage hier unbeantwortet, so schreibt mir gerne eine private Nachricht. Die Antwort auf eure Frage werden wir dann in diesem Beitrag ergänzen.

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.