Du bist nicht angemeldet.

B2B-Realm Status

Bugtracker

  • »firespell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 487

Registrierungsdatum: 8. Januar 2012

Wohnort: Krefeld

1. Char: Realign

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. September 2019, 22:54

Die Zukunft B2Bs - Ein Appell

Liebe B2Bler,

ich möchte diesen Appell an euch zum einen als Spieler - Imaginaerum - aber auch als Tester/PvP-Manager - b2bfirespell - richten. Back2Basics ist ein Community Projekt und bereitet uns allen denke ich eine Menge Freude, ich will gar nicht drüber nachdenken wieviel Zeit ich hier jetzt schon eingeloggt bin (will ich echt nicht...).
Wir, als Server, sind nur so stark wie wir als Community sind und in der letzten Zeit haben vor allem die Stagnation im Content und die rückgehenden Spielerzahlen durchaus an der Stimmung genagt, das ist sicherlich jedem aufgefallen. Doch ich möchte trotz der vielen negativen Seiten an das Positive appellieren - die unzähligen Stunden die wir hier alle zufrieden rumgeguffelt sind.

B2B ist nicht tot. TBC ist nicht tot.

Auch der Classic-Hype wird vorübergehen und die Frage ist, was ist dann mit uns, der Community? Nun fragt ihr euch vielleicht: Warum schreibt er das alles hier? Woran möchte er appellieren?
Ich möchte euch alle bitten den Server zu unterstützen und zwar in der Form die er am allermeisten braucht: konstruktive Mitarbeit.

Wir alle wollen Sunwell erleben. Und ein Großteil von uns will eine geile Season 4 erleben (<3 PvP <3)

Aber wer kann das ermöglichen? Nur wir ! Wir sind immernoch 300-500 Leute täglich online. Aber leider sind wir momentan nur 3 (!) Tester. Rechnet man die 4 (!) aktiven Devs dazu macht das ein Entwicklerteam von grade mal 7 Leuten... kleiner Spoiler: Alleine heute hab ich wieder 8 succeeds auf den Sunwell-Realm gesehen. Es gibt so vieles wo unterstützt werden kann. Soviel kann recherchiert werden, soviele Fragen könnte man noch klären.
Die Arbeit eines Testers ist kein Hexenwerk und bedarf keinen Informatik-Master. Es reicht wenn man dieses Spiel hier mag, wenn man den Server mag und wenn man sich abends beim in Shat guffeln, beim Tempelmobs farmen, beim Kräutern oder oder oder einfach mal mit den Hintergründen dieses Spiels beschäftigt.
Wir alle machen diesen Server aus. Also bitte: Wenn es euch hier auch schon lange gefällt, dann denkt bitte ernsthaft darüber nach das Projekt auch sinnvoll zu unterstützen und bewerbt euch doch z.B. hier als Tester. Aber auch als "normaler" Spieler kann man den Testern an vielen Stellen, z.B. im Bugtracker, mit sinnvoller Recherche schon einen Löwenanteil der Arbeit abnehmen.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle noch einmal insbesondere die PvP-Community ansprechen. Ihr alle wisst es, jeder Server funktioniert anders und jeder kennt andere Wahrheiten. Helft sinnvoll mit, Bugs zu reporten, genau zu testen wann/wie/wodurch sie womöglich auftreten, und recherchiert (!) mit uns.

Hier einmal ein simples Beispiel:
Die Petnova vom Frostelementar des Mages hat sich bei uns immer einen DR mit dem Einfrieren-Talent und daher nicht mit der Frostnova geteilt.
Es müsste aber angeblich andersrum sein, Petnova + Frostnova selber DR, Einfrieren-Talent ohne Beeinflussung.
Wer hat denn nun Recht? Ich hab mir einfach mal alte PvP Mage Videos vom Offi angeguckt, gibts alles auf Youtube oder Warcraftmovies, und Quellen gesucht. So konnte ich die neuere Behauptung bestätigen, jetzt kann es sinnvoll gefixt werden.
Das kann jeder! Wenn ihr also glaubt etwas war auf dem Offi anders oder ist nicht ganz koscher, sucht Videos, schaut euch alte Movies an - das macht sogar Laune - und helft Aufklärung zu betreiben. Dazu kann ich jedem PvPler nur dringend ans Herz legen sich einen Twitch Account zuzulegen und zu schauen ob euer PC in der Lage ist zu streamen. Wenn ja, dann streamt einfach jedes mal wenn ihr hier Arena spielt, ihr müsst den Streamlink ja keinem zeigen.
Was bringt uns das? Twitch speichert 14 Tage lang eure Streams und so könnt ihr alles was euch komisch vorkam oder "buggy" wirkte im Nachhinein nochmal angucken! So merkt man plötzlich, dass der Cheapshot gar nicht gedodged wurde, sondern das Vanish vorher gebrochen war und man daher einen Hemo gesetzt hat; dieser kann dann durchaus gedodged werden ;)
Falls wirklich ein Bug aufgetreten ist habt ihr diesen jetzt auf Kamera und könnt ganz einfach bei Twitch Highlights aus dem Video auswählen und diese bei Twitch hochladen! Dann zack, einmal im Bugtracker verlinken und die Devs sehen sofort was vorgefallen ist und vielleicht könnt ihr sogar noch weitere Aufnahmen machen und es reproduzieren!



Alles in Allem ist mein Appell simpel. Wir alle sind B2B und wir alle haben hier gerne eine Menge Zeit verbracht. Wir tun das auch noch immer.
Wir (das aktive 7-Mann-Entwicklungs-Team) versuchen so gut es geht Bugs auszumerzen und Sunwell voran zu bringen. Ihr und nur Ihr könnt uns dabei sinnvoll helfen. Wir hätten es auch gerne fertig und wissen, dass es schon eine Weile dauert... aber anstatt immer nur negative Vibes zu setzen, stellt euch doch bitte die ganz blöde Frage:

Inwieweit hab ich mit meinen 30 oder 50 oder 100+ Tagen Spielzeit den Server konstruktiv vorangebracht? Denkt drüber nach, jeder kann Tester sein, jede Hilfe zählt.

in dem Sinne,

- Imaginaerum/b2b-firespell
- Imaginaerumxtheone aus dem Hause Hausrechts, Erster seines Namens, König der Analen und der letzten Menschen, Khal des Salzmeeres, Lord von Steinard, Beschwörer der Hydra und Beschützer des Arena Anmelders.








Die Dirnen sind gewitzt; Sie akzeptieren den Taler als Entgelt.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Ferox, fuma, Marv312, robinblum, salve, Sonic7

Beiträge: 878

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Danksagungen: 5

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. September 2019, 12:35

Guter Text hoffe melden sich ein paar Leute:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »robinblum« (12. September 2019, 15:29)


Nathal

Meister

Beiträge: 428

Registrierungsdatum: 26. September 2010

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. September 2019, 13:05

Wie erstelle ich einen Bugreport?

  1. Klickt oben auf den Reiter 'Bug-Tracker'
  2. Melde dich mit B2B-'MeinAccountName' und Forenpasswort an
  3. Suche dein Problem zuerst mit 2-3 verschiedenen Ansätzen, ob bereits ein Ticket zu deinem Problem existiert

    • Wenn ja: Ergänze das Ticket mit deinen zusätzlichen Informationen
      (bearbeiten, rechts unten)
    • Wenn nicht:
      1. Klicke auf 'Neues Ticket', versehe es schon im Titel mit der Art des Fehlers (Zauber/Klasse/NPC/Quest/Mechanik) und einem aussagekräftigen Titel
      2. Beschreibe das Problem, wie es momentan existiert und wie es funktionieren sollte
      3. Welche Dinge muss man tun, um denselben Fehler zu bekommen?
      4. Belege wie es funktionieren sollte mit Quellen und gebe diese an
      5. Gebe zu allen Items/Zauber/NPCs/Objekten einen Datenbank-Link an
        (Datenbank)


  4. Verfolge das Ticket und antworte auf eventuelle Rückfragen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nathal« (12. September 2019, 13:11)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Marv312, robrob

elopelo

Lehrling

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 21. März 2016

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 24. November 2019, 11:17

damals war es so, dass wenn man nicht im Kampf war, aber einen Heal auf einem im Kampf befindlichen Verbündeten castete, man trotzdem wasser trinken konnte, sobald der Heal durch war. Man selbst war dann aber im Kampf, reggte mana.

So hat das mein Priest in der Arena btw immer gemacht, deswegen erinner ich mich noch gut daran. Auf den Classic Servern ist es genau so.

Weiß nich wann es geändert wurde, aber in tbc sicher noch nich =)

  • »firespell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 487

Registrierungsdatum: 8. Januar 2012

Wohnort: Krefeld

1. Char: Realign

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 24. November 2019, 17:53

Ja das liegt soweit ich weiß am Delay den wir hier nicht so reproduziert haben wie auf den damaligen Blizzard Servern.
- Imaginaerumxtheone aus dem Hause Hausrechts, Erster seines Namens, König der Analen und der letzten Menschen, Khal des Salzmeeres, Lord von Steinard, Beschwörer der Hydra und Beschützer des Arena Anmelders.








Die Dirnen sind gewitzt; Sie akzeptieren den Taler als Entgelt.

Tyrael1001

Experte

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 25. November 2014

Wohnort: Ahlen

Beruf: Hnadwerker

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. November 2019, 13:54

Werbung für den Server bei Freunden machen ist sicherlich auch hilfreich, die Spielerzahlen nach oben zu treiben.
&

&

antarctica

Fachmann

Beiträge: 326

Danksagungen: 57

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 25. November 2019, 18:40

B2B bezieht sich auf ein Addon, welches am 16.01.2007 erschien. Das der Server noch läuft ist schön, aber mit zunehmenden Alter wird das Spiel unattraktiver. Immerhin ist es eine Nische, für ein Spiel zu einem bestimmten Content für eine deutschsprachige Community.

Mit ZA release hat der Server tatsächlich ein paar alte Spieler aus der Versenkung geholt. SWP wird B2B gut tun.

Dennoch liegt es immer an einigen wenigen so ein Projekt zu unterstützen und daran zu arbeiten. Auch ein gut gemeinter Aufruf wird nichts daran ändern. Hilfreich ist, wer langfristig und motiviert am Content arbeiten möchte. Viele arbeiten um Geld zu verdienen, einige sind ehrenamtlich tätig, da ist es nicht gerade leicht Leute zusätzlich zu motivieren, in einen Spiel noch Zeit und Arbeit zu stecken.

Es gibt halt immer wieder alte eingesessene Spieler, welche die Lust verlieren. Nicht alles was blizzlike ist wird übernommen, Mechaniken werden teilweise nicht gefixed. Das kann daran liegen, weil es nicht möglich ist oder weil man bestimmte Inhalte/Mechaniken nicht blizzlike haben möchte. (z.B.https://redmine.rising-gods.de/issues/23811). Was den Spielern klar sein muss, B2B hat seine eigene interne Philosophie. Das schreckt ins besondere die Spieler ab, die viel Zeit investieren, langfristig hier spielen und anderer Meinung sind.

Vielleicht wäre es einfach sinnvoller die Gestaltung der Teamplätze zu überdenken. Wer als Dev, Tester, GM etc unterstützt soll ingame Vorteile erhalten. Die Philosophie "Wer sich wirklich dafür interessiert, wird schon freiwillig daran arbeiten, er/sie hat ja auch was davon" oder "Wer geeignet ist, der meldet sich schon" ist veraltet und funktioniert vllt. bei einer Community mit 3000+ Spielern, aber nicht mit 300 Spielern. In fast allen ehrenamtlichen Vereinen genießen Mitglieder, die Vereinspositionen begleiten, bestimmte Privilegien. Kostenlose Nutzung des Vereinshauses, Befreiung vom Mitgliederbeitrag... Kann man ja diskutieren und entsprechend für B2B anpassen.

Schön ist, dass das Team angefangen hat transparent über die SWP-Entwicklung zu berichten. Möglicherweise kann man so mehr Spieler der älteren B2B Generation wieder locken. Schaut man sich die News an, so gibt es auf Seite 1 3 Threads, 13.06.2018 "SWP Stream Bosstests", 22.11.2018 "Die Insel erwartet euch" und ein Jahr später 24.09.2019 der Erinnerungsthread "SWP Entwicklungsblog". Sinnvoll wäre es im Team die Position des "Medien Beraters" zu besetzen oder für diese Position zu werben. Werbung aktiv zu betreiben wäre langfristig sinnvoll.

Schönen Abend noch.
Sich für seine Mitmenschen einzusetzen ist eine Tugend, die alle Generationen überdauern sollte, selbst wenn man in Ketten gelegt wird.

Der TBC-Content zeichnet sich dadurch aus, dass der gegenseitige Gruppensupport erst das Potential der einzelnen Klassen ermöglicht.


fatlus

Heroe

Beiträge: 1 161

Registrierungsdatum: 18. Februar 2015

1. Char: Laureene

Gilde: E Pluribus Unum

Danksagungen: 30

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. November 2019, 21:09

B2B bezieht sich auf ein Addon, welches am 16.01.2007 erschien. Das der Server noch läuft ist schön, aber mit zunehmenden Alter wird das Spiel unattraktiver. Immerhin ist es eine Nische, für ein Spiel zu einem bestimmten Content für eine deutschsprachige Community.
Deswegen läuft ja das noch ältere WoW Classic so mies...
Mit ZA release hat der Server tatsächlich ein paar alte Spieler aus der Versenkung geholt. SWP wird B2B gut tun.
Das denke ich auch, allerdings wohl auch nicht auf Dauer. Wenn man sich mal RG anschaut, ist dort der komplette Content auch schon seit 2 Jahren offen und trotzdem 3-4x soviel los wie hier. Liegt einerseits daran, dass RG eine ältere Base (war ja auch mal ein TBC-Server) hat und zum anderen wohl auch das interessantere Addon für Casuals ist. In der Hinsicht ist TBC noch ein ziemlich starker Grind.
Dennoch liegt es immer an einigen wenigen so ein Projekt zu unterstützen und daran zu arbeiten. Auch ein gut gemeinter Aufruf wird nichts daran ändern. Hilfreich ist, wer langfristig und motiviert am Content arbeiten möchte. Viele arbeiten um Geld zu verdienen, einige sind ehrenamtlich tätig, da ist es nicht gerade leicht Leute zusätzlich zu motivieren, in einen Spiel noch Zeit und Arbeit zu stecken.
Mundpropaganda ist für ein nationales Projekt wohl eine der stärksten Quellen für das Engagement eines Spielers hier.
Es gibt halt immer wieder alte eingesessene Spieler, welche die Lust verlieren. Nicht alles was blizzlike ist wird übernommen, Mechaniken werden teilweise nicht gefixed. Das kann daran liegen, weil es nicht möglich ist oder weil man bestimmte Inhalte/Mechaniken nicht blizzlike haben möchte. (z.B.https://redmine.rising-gods.de/issues/23811). Was den Spielern klar sein muss, B2B hat seine eigene interne Philosophie. Das schreckt ins besondere die Spieler ab, die viel Zeit investieren, langfristig hier spielen und anderer Meinung sind.
Ich habe schon auf ein paar anderen, internationalen TBC-Servern gespielt und diese kommen in manchen Belangen nicht mal ansatzweise an die Code-Qualität von B2B heran. Desweiteren wurden in den letzten Wochen soviele Tickets wie in den letzten 1-2 Jahren zusammen abgearbeitet, vor allem solche Major Releases wie das AoE-Cap haben eine deutliche, positive Auswirkung auf das Blizzlike-Gefühl auf diesem Server. Natürlich gibt es haufenweise, offene Tickets (vor allem im PvP-Bereich), die aber aufgrund der Manpower erstmal nicht zu bewältigen sind. Ich kann mir aber eine Art Kettenreaktion mit dem SWP-Release vorstellen. Sollte dieser einen derartig großen Impact auf die Spieleranzahl haben, zieht das sicherlich auch den einen oder anderen Dev/Tester an, der sich mit älteren Tickets beschäftigen kann.
Vielleicht wäre es einfach sinnvoller die Gestaltung der Teamplätze zu überdenken. Wer als Dev, Tester, GM etc unterstützt soll ingame Vorteile erhalten. Die Philosophie "Wer sich wirklich dafür interessiert, wird schon freiwillig daran arbeiten, er/sie hat ja auch was davon" oder "Wer geeignet ist, der meldet sich schon" ist veraltet und funktioniert vllt. bei einer Community mit 3000+ Spielern, aber nicht mit 300 Spielern. In fast allen ehrenamtlichen Vereinen genießen Mitglieder, die Vereinspositionen begleiten, bestimmte Privilegien. Kostenlose Nutzung des Vereinshauses, Befreiung vom Mitgliederbeitrag... Kann man ja diskutieren und entsprechend für B2B anpassen.
Team-DKP + Spenderstatus ist eigentlich schon ne feine Sache. Wüsste nicht, was man einem Offiziellen noch mehr bieten müsste.
Schön ist, dass das Team angefangen hat transparent über die SWP-Entwicklung zu berichten. Möglicherweise kann man so mehr Spieler der älteren B2B Generation wieder locken. Schaut man sich die News an, so gibt es auf Seite 1 3 Threads, 13.06.2018 "SWP Stream Bosstests", 22.11.2018 "Die Insel erwartet euch" und ein Jahr später 24.09.2019 der Erinnerungsthread "SWP Entwicklungsblog". Sinnvoll wäre es im Team die Position des "Medien Beraters" zu besetzen oder für diese Position zu werben. Werbung aktiv zu betreiben wäre langfristig sinnvoll.
Naja, wirklich transparent bzgl. der Entwicklung ist der Dev-Blog nun nicht wirklich. Es werden in dem Blog Mechaniken erläutert, die versucht werden einzubauen und wie sie funktionieren sollen. Dies ist zwar informativ und (für mich persönlich) auch interessant, allerdings bekommt man mit diesen Beiträgen keinerlei weitere Infos dazu, wie weit das Scripting ist. Dafür ist sind die Uralt-Threads von Mod (z.B. Sonnenbrunnenplateau - Skriptstatus) eine bessere Bezugsquelle.
Werbung ist natürlich immer gut, nur muss auch die oben schon genannte Manpower da sein. Über die alten Kanäle wie die Voten-Seiten, wird man wohl kaum noch Spieler generieren können. Heute gewinnt man Fans mit Instagram und Twitter bzw. über die von mir genannte Mundpropaganda. Aber wenn man mal ehrlich ist, ist es schwer für einen Server zu werben, der noch nicht vollständig released ist und auf dem zu Höchstzeiten 500 Spieler aktiv sind. Ich persönlich würde versuchen noch bis SWP-Release durchzuhalten und 2-3 Monate vor Release alle Geschütze bzgl. Werbung auffahren. Vor allem den einen oder anderen Spieler auf nem deutschen WoW-Classic-Server könnte man sicherlich zum Reinschnuppern bewegen, um zu sehen, wie es denn hinter dem Portal in den Verwüsteten Landen aussieht.

  • »firespell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 487

Registrierungsdatum: 8. Januar 2012

Wohnort: Krefeld

1. Char: Realign

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 25. November 2019, 23:04

Die Philosophie "Wer sich wirklich dafür interessiert, wird schon freiwillig daran arbeiten, er/sie hat ja auch was davon" oder "Wer geeignet ist, der meldet sich schon" ist veraltet und funktioniert vllt. bei einer Community mit 3000+ Spielern, aber nicht mit 300 Spielern. In fast allen ehrenamtlichen Vereinen genießen Mitglieder, die Vereinspositionen begleiten, bestimmte Privilegien. Kostenlose Nutzung des Vereinshauses, Befreiung vom Mitgliederbeitrag... Kann man ja diskutieren und entsprechend für B2B anpassen.


Es gibt doch einige Vorteile für Teamler. Man sammelt für seine "ehrenamtliche Tätigkeit" entsprechend Team-DKP und kann diese in verschiedene Belohnungen, Spenderpunkte oder oder oder einlösen. Ebenso hat man als Teammitglied dauerhaft Spenderzeit aktiv (Vorteile davon kann man ja unter Spendenbelohnungen einsehen) und der Portbaum ist kostenlos etc.


Naja, wirklich transparent bzgl. der Entwicklung ist der Dev-Blog nun nicht wirklich. Es werden in dem Blog Mechaniken erläutert, die versucht werden einzubauen und wie sie funktionieren sollen. Dies ist zwar informativ und (für mich persönlich) auch interessant, allerdings bekommt man mit diesen Beiträgen keinerlei weitere Infos dazu, wie weit das Scripting ist.


Prinzipiell sollte der Blog auch erstmal eine Übersicht der größeren Projekte geben; sei aber unbesorgt, weitere Infos zum generellen Scripting werden auch noch im Rahmen des Blogs thematisiert werden ;)

Generell stimm ich dir/euch aber zu, Werbung ist natürlich wichtig. Trotzdem zählt jeder der mithilft, deshalb kann ich nur nochmal betonen, dass das Team jederzeit Verstärkung gebrauchen kann. Jeder kann Tickets die auf Recherche stehen bearbeiten und uns helfen ;)

Viele arbeiten um Geld zu verdienen, einige sind ehrenamtlich tätig, da ist es nicht gerade leicht Leute zusätzlich zu motivieren, in einen Spiel noch Zeit und Arbeit zu stecken.


Letzendlich ist das hier nämlich auch nur ein Ehrenamt und jedem dem es die Zeit versüßt wären wir alle für jede kleine Hilfe sehr dankbar :)
- Imaginaerumxtheone aus dem Hause Hausrechts, Erster seines Namens, König der Analen und der letzten Menschen, Khal des Salzmeeres, Lord von Steinard, Beschwörer der Hydra und Beschützer des Arena Anmelders.








Die Dirnen sind gewitzt; Sie akzeptieren den Taler als Entgelt.

antarctica

Fachmann

Beiträge: 326

Danksagungen: 57

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 25. November 2019, 23:57


Deswegen läuft ja das noch ältere WoW Classic so mies...

Kein guter Vergleich, aber mir ist bewusst was du meinst. Ältere Addons haben Ihren Reiz, weil jedes Addon bestimmte Spielergemeinschaften angesprochen hat.
Dennoch Classic war das erste Auftreten von WoW, es wird international umworben, der support ist von Blizzard und es gibt keine rechtliche Grauzone eines P-Servers.


Mundpropaganda ist für ein nationales Projekt wohl eine der stärksten Quellen für das Engagement eines Spielers hier.

B2B hat nichts mit nationalen Projekten zu tun, der Hintergrund war stets deutschsprachig, damit Schweizer, Österreicher, Belgier und Lichtensteiner etc. auch angesprochen werden. Ansonsten ist Mundpropaganda im Freundeskreis wirklich effektiv.


Team-DKP + Spenderstatus ist eigentlich schon ne feine Sache. Wüsste nicht, was man einem Offiziellen noch mehr bieten müsste.

Gerade da sollte man ansetzen und dies bewerben. Die wenigsten wissen, dass man teilweise entlohnt wird für gute und motivierte Arbeit. Hab im Forum keinen Beitrag gefunden wie Team-DKP funktionert. Früher wurde damit Gold gemacht, als Ersatz für die investierte Zeit die zum Farmen etc fehlt. Wäre schön, wenn man dies zumindest als Anreiz bewirbt.


Naja, wirklich transparent bzgl. der Entwicklung ist der Dev-Blog nun nicht wirklich. Es werden in dem Blog Mechaniken erläutert, die versucht werden einzubauen und wie sie funktionieren sollen. Dies ist zwar informativ und (für mich persönlich) auch interessant, allerdings bekommt man mit diesen Beiträgen keinerlei weitere Infos dazu, wie weit das Scripting ist. Dafür ist sind die Uralt-Threads von Mod (z.B. Sonnenbrunnenplateau - Skriptstatus) eine bessere Bezugsquelle.

Wird in dem Blog direkt mit umworben, für alle nochmalig angesprochen und ist als Link hinterlegt :D


Werbung ist natürlich immer gut, nur muss auch die oben schon genannte Manpower da sein. Über die alten Kanäle wie die Voten-Seiten, wird man wohl kaum noch Spieler generieren können. Heute gewinnt man Fans mit Instagram und Twitter bzw. über die von mir genannte Mundpropaganda. Aber wenn man mal ehrlich ist, ist es schwer für einen Server zu werben, der noch nicht vollständig released ist und auf dem zu Höchstzeiten 500 Spieler aktiv sind. Ich persönlich würde versuchen noch bis SWP-Release durchzuhalten und 2-3 Monate vor Release alle Geschütze bzgl. Werbung auffahren. Vor allem den einen oder anderen Spieler auf nem deutschen WoW-Classic-Server könnte man sicherlich zum Reinschnuppern bewegen, um zu sehen, wie es denn hinter dem Portal in den Verwüsteten Landen aussieht.

Das sehe ich auch so.
Sich für seine Mitmenschen einzusetzen ist eine Tugend, die alle Generationen überdauern sollte, selbst wenn man in Ketten gelegt wird.

Der TBC-Content zeichnet sich dadurch aus, dass der gegenseitige Gruppensupport erst das Potential der einzelnen Klassen ermöglicht.


fuma

Fachmann

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 22. März 2016

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 26. November 2019, 07:51

also....

ich würde es 100% pushen, das teammitglieder gut „verdienen“ sollen...

wahrscheinlich der beste ansatz wäre gold... und das wäre auch berechtigt!

könnte mir sehr gut vorstellen wenn man da das ganze mit gold und anderen feinen sachen gut bewirbt hat b2b SOFORT eeeeinige „mitarbeiter“ mehr.


bringt unterm strich jeden was.

Nathal

Meister

Beiträge: 428

Registrierungsdatum: 26. September 2010

Danksagungen: 14

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 26. November 2019, 10:01

Der Gold-Ansatz wurde schon vor einigen Jahren versucht und hat wenig Früchte getragen: Thread
Wenn jmd meint, dass könnte Devs motivieren mehr Zeit zu investieren, kann ja einen Spenden-Fond aufmachen, der bei einem gefixtem Bugtracker-Ticket dem Poster, dem Tester und dem Dev einen Teil ausschüttet.
Die meisten engagierten Leute, spielen hier schon eine Weile und um die Zeitinvestition erheblich zu steigern, müssten da schon erhebliche Summen aufgebracht werden.

Meiner Meinung ist ein größerer Spielerpool ein guter Weg mehr motivierte Köpfe anzulocken, allerdings ist das nicht einfach umzusetzen, die meisten Punkte wurden schon genannt: (deutsch-sprachig, Konkurrenz durch Blizzard-Classic u.a., rechtliche Grauzone + Social Media, alter Content).
Evtl findet sich ja ein Werbungsagent für den Server, das Team wird, jmd der sich in der Branche versuchen will, vmtl nicht ablehnen.

  • »firespell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 487

Registrierungsdatum: 8. Januar 2012

Wohnort: Krefeld

1. Char: Realign

Danksagungen: 33

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 26. November 2019, 17:58

Evtl findet sich ja ein Werbungsagent für den Server, das Team wird, jmd der sich in der Branche versuchen will, vmtl nicht ablehnen.


Ich lehn mich da mal aus dem Fenster und sage ja, Bewerbungen jeder Art werden sicherlich gern gelesen!
- Imaginaerumxtheone aus dem Hause Hausrechts, Erster seines Namens, König der Analen und der letzten Menschen, Khal des Salzmeeres, Lord von Steinard, Beschwörer der Hydra und Beschützer des Arena Anmelders.








Die Dirnen sind gewitzt; Sie akzeptieren den Taler als Entgelt.

Social Bookmarks